Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeWirtschaftGesundheitBerufsintegrationsklassenStatistikenSchülerinformationElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de




BERUFSINTEGRATIONSKLASSEN



Unterrichtsorganisation
Highlights




Willkommen an der Berufsschule

Das Recht auf Bildung ist in Deutschland nicht abhängig von der Staatsangehörigkeit oder einem Aufenthaltsstatus. Gerade für junge Flüchtlinge und Asylbewerber ist dieses Recht auf Bildung ein großer Glücksfall.

So wurden auch an unserer Berufsschule Klassen für Flüchtlinge und Asylbewerber gebildet. Hauptziel der Beschulung ist die Vorbereitung der Schüler auf den deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, um die Integration in das gesellschaftliche Leben zu fördern. Es ist zu hoffen, dass die Asylbewerber und Flüchtlinge eine reelle Chance bekommen, auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Die Schüler, die in Klassenräumen der Berufsschule II unterrichtet werden, besuchen zunächst ein sogenanntes Berufsvorbereitungsjahr und anschließend ein Berufsintegrationsjahr, um im besten Fall in zwei Jahren eine Berufsausbildung zu beginnen.

Der Unterricht findet an fünf Tagen pro Woche jeweils fünf bis sechs Stunden statt. Es gibt keine klassischen Berufsschulfächer, sondern ausschließlich Deutsch, Mathematik und Sozialkunde. Die Schüler lernen die deutsche Sprache zu sprechen, zu lesen und zu schreiben. Unterstützt wird die Berufsschule von der VHS als Kooperationspartner. Die VHS übernimmt einen Großteil des Deutschunterrichts und die sozialpädagogische Betreuung.

Wir hoffen, dass sich alle Schüler bei uns wohlfühlen und sich schnell integrieren. Ein großer Dank geht ebenfalls an alle Lehrkräfte und Schüler mit direktem und indirektem Kontakt zu den Flüchtlingen. Groß war auch die Hilfsbereitschaft der Firma Schenker, die der Berufsschule eine großzügige Sachspende für die Klasse bereitstellte.

Inga Welsch