Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeSchülerinformationElterninformationDer FördervereinMaßnahmenDaten zum VereinMitgliederversammlungAnmeldung KurseBeitrittserklärung
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de




ASSESMENT-CENTER-TRAINING FÜR SCHÜLER

Das Assessment Center (AC) ist ein Personalauswahlverfahren, das vor allem bei Hochschulabsolventen, Nachwuchsführungskräften und Führungspersonal eingesetzt wird. Arbeitgeber verwenden es bei der Suche nach qualifizierten Bewerbern vor allem dann, wenn nicht nur die fachliche Qualifikation das alleinige Einstellungskriterium ist, sondern insbesondere die sozialen Kompetenzen, die sog. „Soft Skills“ wie z. B. Kommunikationsfähigkeit, Konflikt- und Problemlösungsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit oder die Fähigkeit, Aufgaben zu delegieren, von entscheidender Bedeutung sind.

Möchte man erfolgreich an einem Assessment Center teilnehmen, so sollte man es als eine Art Prüfung betrachten, auf die man sich intensiv vorbereitet. Unvorbereitete Kandidaten schneiden in der Regel bei den einzelnen Aufgaben und Prüfungen nicht nur schlechter ab, sie vermitteln auch den Eindruck, es fehle ihnen nicht nur die notwendige Motivation, sondern auch die berufliche Weitsicht, Reife und Ernsthaftigkeit.

Um unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, sich mit den Anforderungen eines Assessment-Centers vertraut zu machen, bot die Berufsschule II in Coburg mit Unterstützung des Fördervereins auch in diesem Schuljahr wieder ein Assessment-Center-Training an. Die acht Schüler und Schülerinnen durchliefen während eines ganzen Tages individuell die klassischen Übungen Interview, Fallstudie, Postkorb und Gruppendiskussion. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen wurden in entsprechenden Übungen nach den Kriterien „gedankliche Beweglichkeit und Kreativität“, „Problemlösefähigkeit“, „Gesprächsführung“, „Konfliktmanagement“, „Selbstorganisation und Selbststeuerung“, „Präsentationsfähigkeit“ sowie „Verantwortungsbereitschaft“ bewertet.

Diese Bewertung der einzelnen Kandidaten wurde von Frau Ulrike Schmelcher (Sparkasse Coburg-Lichtenfels), Frau Silke Welsch (HUK Coburg), Herrn Krauß (ehemaliger Ausbildungsleiter der HUK-Coburg) und Frau Yvonne Bräutigam (Habermaaß GmbH) durchgeführt.

Nachdem alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Übungen durchlaufen hatten, trafen sich die Beobachter zur Beobachterkonferenz und besprachen die Ergebnisse und die Eindrücke, die sie von den einzelnen Kandidaten gewonnen hatten. Im Anschluss daran erhielt jeder Teilnehmer ein individuelles, konstruktives Feedback über seine derzeitigen Stärken und Schwächen.

Elisabeth Grill, OStRin

Falls Sie sich für diesen oder einen anderen Kurs des Fördervereins anmelden wollen, klicken Sie bitte auf folgenden Link.