Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeSchülerinformationAllg. InformationenAnsprechpartner & AdressenFahrtkostenerstattungFehlzeitenInklusionMittlerer Schulab-
schluss, Weiterbildung
Mobilitätsprojekt
Erasmus+
Offenes BücherregalPlus ProgrammReligionSMVVerhaltensregelnZusatzqualifikationenElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de




The finishing touches - Übergabe der Europässe (Erasmus+) in der IHK Coburg

Die IHK Coburg bot uns wieder einen würdevollen Rahmen, um unseren sieben Teilnehmern des diesjährigen Erasmus+ Mobilitätsprojekts die Europässe überreichen.

Herr Kissing als Leiter der Aus- und Weiterbildung der IHK zu Coburg lobte die Bereitschaft und den Einsatz der Teilnehmer, ein Arbeitspraktikum von drei Wochen Dauer in ausgewählten Unternehmen in Irland im Raum Dublin zu absolvieren.

Unsere Teilnehmer dürfen sich, in Anbetracht der Schülerzahl der Berufsschule II, als kleine Elite verstehen, die sich über das reguläre Maß hinaus in ihre Ausbildung eingebracht und ihre Persönlichkeit weiterentwickelt haben. Gleichzeitig können sie sich quasi als Ausbildungsbotschafter begreifen, indem sie Arbeitskollegen in Irland implizit auch den Stellenwert der deutschen Berufsausbildung vermittelt haben.

Herr Kissing unterstrich zugleich, dass Bildungsmaßnahmen im europäischen Raum umso wichtiger werden, je mehr nationale Egoismen in Europa durchscheinen.

Schulleiterin Frau Martina Borcherding lobte den Einsatz der Teilnehmer und Teilnehmerinnen als konstruktiven Beitrag zur Entwicklung unserer Schulfamilie, unterstrich aber auch die administrativen Hürden und Schwierigkeiten bei der Projektplanung.

Schließlich durften unsere Auszubildenden ihren Gastbetrieb und ihren Arbeitseinsatz vorstellen, wobei die besondere Herzlichkeit der Gasteltern und die „gechillte“ Atmosphäre der Kollegen auf der Insel als besonders wohltuend herausgehoben wurden.

Die Auszubildenden dieses Flows wurden in Kreditkooperativen, im Einzelhandel, in der Stahlbaukonstruktion sowie in Non-Profit-Organisationen eingesetzt.

Unser Dank gilt neben den Teilnehmern auch den engagierten Ausbildungsbetrieben, die das Projekt auch ein Stück weit möglich gemacht haben.

Team Erasmus+

...zurück zur Übersicht Mobilitätsprojekt Erasmus+

...zurück zur Übersicht Schülerinfo